Allgemeine Geschäftsbedingungen, Umtausch und Widerrufsrecht

Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den E-Shop

1. Allgemeine Anordnung

1.1.

Allgemeine Geschäftsbedingungen richten alle Rechte und Pflichten der Vertragsseiten, die aus dem Kaufvertrag sich ergeben. Der Kaufvertrag wird zwischen dem Verkäufer Be Lenka s.r.o. mit Sitz Antona Bernoláka 2202/12, 010 01 Žilina, Firmen-Ident. Nr. 51085291, Ust.-IdNr.2120590197, die Gesellschaft ist im Handelsregister des Landgerichtes in Žilina, Abteilung GmbH, Zusatz Nr. 68526/L (weiter nur „Verkäufer“) und dem Käufer abgeschlossen, dessen Objekt der Kauf und Verkauf der Ware, sowie auch die Lieferung der Ware, die auf Auftrag produziert wird, oder die Miete der Ware, die per Internetseite des E-Shops des Verkäufers www.belenka.comwww.belenka.skwww.belenka.czwww.belenka.de, www.belenka.fr, www.belenka.pl, www.belenka.es, www.belenka.it (weiter nur „E-Shop“) realisiert wurde.

Die Kontaktangaben des Verkäufers sind:

Be Lenka s.r.o.

Alexandra Rudnaya 21 (4. Stock),

010 01 Žilina

E-mail: info@belenka.com

Bankkontonummer - IBAN: SK7483300000002001293158 für die Zahlung in EUR

Absichtsorgan: Slowakische Handelsinspektion (SHI)

Slowakische Handelsinspektion, Inspektion der Slowakischen Handelsinspektion mit Sitz in Žilina für den Bezirk Žilina, Straße Predmestská 71, 011 79 Žilina, Telefonnummer: 041/7632130, za@soi.sk

Bitte bezahlen Sie die bestellte Ware erst nach dem Erhalt einer E-Mail mit der Bestätigung der Bestellung und den Zahlungsangaben.

1.2. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen sind der untrennbare Bestandteil des Kaufvertrages. Falls der Verkäufer und der Käufer schließen schriftlich den Kaufvertrag, in dem Andere Bedingungen, die unterschiedlich von den allgemeinen Geschäftsbedingungen sind, werden diese Bestimmungen des Kaufvertrages bevorzugt vor den allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.3. 

Die Definitionen der einigen Begriffs:

E-Shop – ist der Computer System, das in dem Internetnetz mit öffentlichem Zugang die Bestellung der Ware ermöglicht.

Der Käufer –die natürliche oder juristische Person, die den Kaufvertrag mit dem Verkäufer abgeschlossen hat.

Der Verbraucher – natürliche Person, die beim Kaufvertragsabschließen und dem Erfüllen des Kaufvertrages, nicht in dem Rahmen des Objektes ihrer Unternehmensaktivität, Berufes oder Beschäftigung handelt.

Die Ware – die Produkte, die in aktuellem Angebot des E-Shops www.belenka.com sind. Unter dem Begriff Ware versteht man die „neue Ware“, „gebrauchte Ware“ und die „Ware die auf dem Auftrag hergestellt wurde“ , falls es aus dem Kontext nicht etwas anders hervorgeht.

Neue Ware – die Produkte, die noch nicht gebraucht war und ist in der Originalverpackung zusammen mit dem Zubehör.

Gebrauchte Ware – die Ware, die schon gebraucht war und ist als „gebrauchte Ware“ bezeichnet. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass die gebrauchte Ware abgenutzt sein kann oder kann die Beschädigungen, die bei dem Gebrauch entstanden. Der Zustand der gebrauchten Ware ist auf der Internetseite des E-Shops in der Beschreibung angeführt, die eventuelle Beschädigungen oder die Abnutzung sind in dem Preis berücksichtigt.

Die Ware, die auf Auftrag hergestellt wurde – die Produktion des Produktes auf Grund den extra Anforderungen des Käufers, zum Beispiel die Produktion von den Kindertragen aus den gegebenen Tüchern mit speziellen Anforderungen des Käufers, respektive aus den Stoffen von den Käufer.

Der Kaufpreis – ist der gesamte Preis, in dem der Preis des Produktes zusammen mit den Kosten, die mit der Lieferung verbunden sind, eingeschlossen ist.

1.4. 

Diese allgemeine Geschäftsbedingungen regeln auch die Rechte und die Pflichten von den Vertragsseiten bei der Vermietung der Ware per Internetseite des E-Shops.

2. Elektronische Bestellung und das Kaufvertrag abschließen

2.1. 

Eine elektronische Bestellung zum Zweck der Warenlieferung bedeutet:

2.1.1. 

Ein elektronisches Formular, das Informationen über den Käufer enthält sowie eine Auflistung der bestellten Waren aus dem Angebot des E-Shops www.belenka.com, einschließlich der Größe, des Musters oder der dazugehörigen Accessoires auf der Babytrage, der Jacke, etc. als auch das Gesamtpreis der Ware, der Versandkosten und den Zahlung- und Versandmethoden, die von einem E-Shop verarbeitet werden.

2.2. 

In dem Fall der elektronischen Bestellung der Produktion und des Versands von den Babytragen wird der Käufer mit Hilfe der Konfiguration bestellen.

2.3. 

Unter dem Begriff Elektronische Bestellung zum Zweck der Lieferung der auf Auftrag hergestellten Ware versteht man:

2.3.1. 

Ein elektronisches Formular, das Informationen über den Käufer enthält sowie ein Auflisten der bestellten Waren aus dem Angebot des E-Shops www.belenka.com, einschließlich der Größe, des Musters oder der dazugehörigen Accessoires auf der Babytrage, der Jacke, etc. als auch des Gesamtpreis der Ware, der Versandkosten und den Zahlung- und Versandmethoden, die von einem E-Shop verarbeitet werden.

2.4. 

Die elektronische Bestellung ist gültig unter der Bedingung, dass geforderte Angaben korrekt und komplett in dem Registrierungsformular ausgefüllt werden, einschließlich des Telefonkontakts.

2.5. 

Der Kaufvertrag ist abgeschlossen, im Moment, wenn der Käufer per E-Mail die Nachricht über die Bindungsannahme des Vorschlags an Abschließen des Kaufvertrags in elektronisches System des Verkäufers bekommt.

3. Preisbedingungen

3.1. 

Beim Bestellen der Ware ist der angegebene Preis, der Preis der Ware. Die im E-Shop angegeben Verkaufspreise sind in der Euro Währung berechnet in dem Fall des E-Shops belenka.cz sind die Preise in CZK. In dem Preis der Ware sind die Transportkosten oder die Kosten für die Produktion der Auftragsware nicht berechnet. Diese Kosten werden zu dem Preis der Ware in der Höhe, die von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen abhängt, dazugerechnet.

3.2. 

Die Sonderpreise oder die Rabattpreise gelten in dem Zeitraum, während dem das Sonderangebot dauert, und unter den Bedingungen, die bei jedem Sonderangebot oder Rabatt einzeln, gültig sind. Verschiedene Sonderpreise und Rabatte sind nicht kombinierbar, falls es nicht anders angeführt ist.

3.3. 

Der Verkäufer in dem Fall der Lieferung der Ware oder des Dienstes ins Ausland trägt keine Verantwortung für die Zollgebühre, Gebühre oder Steuer, die in Zusammenhang mit der Lieferung der Ware aus der Slowakischen Republik entstehen. Diese Kosten trägt ausschließlich der Käufer.

4. Zahlungsmöglichkeiten

4.1.

Nachnahme – der Käufer bezahlt die Ware bei dem Empfang der Sendung dem Zusteller. Die Zahlungsmöglichkeit Nachnahme ist nur für die Slowakei, Tschechische Republik möglich.

4.2. 

Die Banküberweisung auf das Bankkonto des Verkäufers – der Käufer nach der vorherigen Aufforderung zum Bezahlen und dem Empfang der nötigen Angaben per E-Mail von dem Verkäufer, kann der Käufer die gesamte Summe für die bestellte Ware (den Kaufpreis) auf die Bankkonto des Verkäufers in Fio Bank, für die Zahlung in EURO

IBAN: SK74 8330 0000 0020 0129 3158

für die Zahlung in CZK IBAN: SK92 8330 0000 0028 0129 3156, der Verwendungszweck ist die Nummer der Bestellung in die Notiz für den Empfänger erwähnt man den Namen und Familiennamen. Die Bestellung wird bearbeitet, wenn der gesamte Kaufpreis auf das Bankkonto des Verkäufers angekommen wird, in dem Zeitraum, der in dem Punkt 5 in den allgemeinen Geschäftsbedingungen angeführt ist.

In dem Fall, dass der Kaufvertrag widerrufen wird, wird die gesamte Zahlung auf das Bankkonto des Käufers zurücküberwiesen.

4.3. 

Die Zahlung ist via Zahlungsportal GOPAY (Fristlose Zahlung, Zahlung mit der Karte, online Banküberweisung), PayPal, Banküberweisung (Vorkasse) möglich.

5. Lieferung

5.1. 

Die Lieferung der bestellten Ware wird, nach der Möglichkeit, in der kürzesten Zeit erledigt. Alles hängt von der Zugänglichkeit der Ware und den Betriebsmöglichkeiten des Verkäufers ab. Alle Ware, die als „auf dem Lager“ bezeichnet ist, wird der Verkäufer bis 72 Stunden von der Bestätigung der Bestellung versenden, respektive bei der Zahlungsmöglichkeit Banküberweisung auf Bankkonto des Verkäufers, wird die Bestellung bis 72 Stunden ab Empfang der Zahlung auf Bankkonto des Verkäufers versenden.

Bei der Ware, die nicht auf dem Lager ist oder auf den Auftrag produziert sein muss, wird die bestellte Ware bis 6 Wochen ab der Bestätigung der Bestellung oder ab Empfang der gesamten Zahlung auf das Bankkonto des Verkäufers versendet. Der Verkäufer ist kompetent in den begründeten Fällen nach der Vereinbarung mit dem Käufer den Zeitraum der Lieferung zu verlängern, und das auch wiederholt.

5.2.

Falls ist die Ware auf Auftrag produziert, ist die Ware in dem Termin bis 6 Wochen ab der Bestätigung der Bestellung, oder ab dem Empfang des gesamten Kaufpreises auf das Bankkonto des Verkäufers, oder der Lieferung des eigenes Stoffes von den Käufer. Die Lieferungsfrist läuft erst ab der Zeit, in der alle vorigen Bedingungen erfüllt wurden. Der Verkäufer ist kompetent in den begründeten Fällen nach der Vereinbarung mit dem Käufer den Zeitraum der Lieferung zu verlängern, und das auch wiederholt.

5.3. 

Wenn in der elektronischen Bestellung mehrere Produkte sind und einige von den Produkten nicht vorrätig sind. Der Käufer wird von dem Verkäufer darüber informiert. Der Käufer soll auch über die Möglichkeit der Teilung der Bestellung und über die Versandkosten informiert.

5.4. 

Die Ware wird mittels der Lieferanten an die Lieferadresse, die der Käufer in der Bestellung erwähnt hat. Der Käufer soll die gelieferte Bestellung an der von ihn angegebener Lieferadresse in Empfang nehmen.

5.5. 

Die Rechnung wird dem Käufer elektronisch auf seine E-Mailadresse, die der Käufer erwähnt hat versendet. Die Rechnung dient auch als die Bestätigung des Kaufvertrags und als Garantieschein.

5.6. 

Die Ware ist möglich auch persönlich in dem Betrieb des Verkäufers nach der gegenseiteigen Vereinbarung abzuholen.

5.7.

Die Ware wird in die Slowakische Republik, Tschechische Republik oder in andere Länder nach der gegenseitigen Vereinbarung geliefert.

5.8.

Das Eigentumsrecht zu der Ware kommt an den Käufer bei dem Empfang der Ware.

5.9.

Bei dem Empfang der Ware wird dem Käufer empfohlen, die Sendung zu kontrollieren:

– ob die gelieferte Ware ist die, die er bestellte,

– ob die Anzahl der Ware mit der Bestellung stimmt

– ob die Ware keine Beschädigung hat.

Falls dem Kunden andere Ware, die er nicht bestellte, geliefert wurde, wird es vom Verkäufer empfohlen gleich, oder spätestens bis 24 Stunden per E-Mail oder telefonisch dem Verkäufer zu kontaktieren.

Falls die gelieferte Ware beschädigt ist, es wird vom Verkäufer empfohlen¸ gleich, oder spätestens bis 24 Stunden per E-Mail oder telefonisch dem Verkäufer zu kontaktieren.

Falls der Käufer feststellt, dass die Ware beschädigt ist, wird vom Verkäufer empfohlen, einen schriftlichen Vermerk über die Beschädigung zu machen. Die Korrektheit des Vermerks bestätigt der Zusteller. Auf Grund des Vermerks, der dem Verkäufer zugestellt wird, kann der Verkäufer die Warenschaden entfernen, eine zusätzliche Ermäßigung auf die Ware anbieten oder im Fall, dass die Beschädigung der Ware nicht entfernbar ist neue Ware dem Käufer versenden.

6. Rücktritt vom Kaufvertrag

6.1. 

Der Verkäufer hat das Recht eines Rücktritts vom Kaufvertrag in diesem Fällen:

a. Kaufvertrag kann man nicht realisieren, falls der Käufer dem Verkäufer die nötigen Informationen nicht gibt (die falschen Kontaktangaben, der Käufer kommuniziert nicht mit dem Verkäufer mit Rücksicht auf die Bestellung, die auf Auftrag gemacht wurde usw.)

b. falls der Käufer die Bestellung nicht bis 5 Tage in dem Sinn der Aufforderung des Zustellers entgegengenommen hat,

c. falls die Ware beim Versenden beschädigt wird und der Verkäufer kann die Bestellung nicht erfüllen, weil die Ware schon ausverkauft ist.

d. falls die bestellte Ware, die in der Zeit der Bestellung nicht vorrätig war und weiter nicht produziert oder geliefert wird, oder die Preise von den Lieferanten geändert wurden, oder aus diesen Gründen kann der Verkäufer die Ware nicht liefern, in dem Preis, der auf dem E-Shop erwähnt ist,

e. falls in der Vergangenheit wurde die bestellte Ware von dem Käufer nicht entgegengenommen oder der Käufer hat auf anderer Weise die Geschäftsbedingungen verletzt oder der Käufer ist der Schuldner des Verkäufers .

f. in dem Fall der Lieferung der Ware, die auf Auftrag produziert wurde, falls der Kunde keine nötige Kooperation gewährt (z.B. der Käufer liefert einen anderen Stoff als es verabredet wurde)

6.2. 

Falls der Käufer den Kaufpreis oder den Teil des Kaufpreises dem Verkäufer bezahlt hat, in der Zeit bis der Kaufvertrag von der Seite des Verkäufers widerrufen wurde, der Verkäufer erstattet den bezahlten Kaufpreis oder sein Teil in dem Zeitraum bis 14 Tage ab Widerruf des Kaufvertrags via Banküberweisung auf Bankkonto des Käufers, wenn die Kaufseiten sich nicht an einer anderen Zahlungsweise des Erstattens einigen.

6.3. 

Der Käufer, der ein Verbraucher ist, ist in dem Einklang mit der Anordnung §7 Abschnitt 1 des Gesetzes Nr. 102/2014 Gesetzes über den Schutz des Verbrauchers bei dem Verkauf der Ware oder beim zu Verfügung Stellen des Dienstes auf dem Grund des Vertrags, der außerhalb des Firmenraumes oder auf Distanz abgeschlossen wurde, in der geltenden Fassung (weiter nur „Gesetz Nr. 102/2014 Ges. S.) kompetent von dem Kaufvertrag widerrufen bis 14 Tage ab dem Tag des Empfangs der Ware auch ohne einen Grund zu erwähnen. In dem Fall, dass der Käufer dieses Recht auf Widerrufen des Kaufvertrags ohne den Grund zu erwähnen ausnutzt, übernimmt der Käufer die Transportkosten auf das Zurückschicken der Ware, und das auch in dem Fall, dass die Ware mit Hinsicht auf ihre Beschaffenheit nicht mit der Post zu schicken möglich ist. Für den Fall, dass der Verbraucher nach Ablauf der angegebenen Frist vom Kaufvertrag zurücktritt, ist dieser Widerruf nicht gültig und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, die an den Verbraucher zurückgesandte Ware zu übernehmen oder die Kosten für die Lieferung der Ware zu erstatten. Mit der Annahme der unberechtigt retournierten Ware kommt zwischen dem Verbraucher und dem Verkäufer zum Vertragsabschluss über die Lagerung von Waren, der den Verkäufer berechtigt, für jeden Tag der Lagerung der unberechtigt retournierten Ware eine Lagerung in Höhe von 2 Euro ohne MwSt. zu verlangen.
Für den Fall, dass der Lagergebűhr den Wert der eingelagerten Ware übersteigt, ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag über den Kauf der Ware zurückzutreten und seine Zahlungsforderung des Lagergebűhrs mit der Forderung des Käufers auf Erstattung des Kaufpreises für diese Ware, aufzurechnen. Die vorstehenden Angaben gelten auch für den Fall der Nichtabholung der reklamierten Ware nach ordnungsgemäßer Bearbeitung der Reklamation durch den Verkäufer.

6.4. 

Der Käufer kann den Kaufvertrag widerrufen nach dem Punkt 6.3 dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen auch vor dem Begin der Frist auf den Widerruf. Die Frist auf Widerruf ist gültig, falls die Bekanntmachung über den Widerruf wurde vom Käufer an den Verkäufer spätestens an dem letzten Tag der Frist an den Widerruf versendet.

6.5. 

Der Käufer, der Verbraucher ist, ist nicht kompetent mit dem Einklang mit der Anordnung § 7 Abschnitt 6 Buchstabe c) des Gesetzes Nr. 102/2014 Ges. S. den Kaufvertrag widerrufen, dessen Betreff ist der Verkauf, der Ware, die nach den sondern Anforderungen des Verbrauchers herstellt wurde, die nach Maß angefertigt wurde oder die nur für einen Verbraucher bestimmt ist.

6.6. 

Der Käufer kann sein Recht an Widerruf des Kaufvertrags beim Verkäufer schriftlich oder per E-Mail an die Adresse des Verkäufers, die in seinen Kontaktangaben erwähnt ist, anwenden. Zu Widerruf des Kaufvertrags wird empfohlen die Rechnung beilegen. In dem Widerruf des Kaufvertrags soll man die Nummer der Bestellung, den Datum der Bestellung, oder die Liste der bestellten Ware, Datum, wann die Ware geliefert wurde, Name und Nachname des Käufers, die Adresse des Käufers und die Weise des Geld Erstattens mit dem Bankkontonummer in der Form IBAN in dem Fall der Banküberweisung.

Falls der Käufer den Kaufvertrag schriftlich widerrufen möchte, kann das folgende Muster des Widerrufs benutzen.

Be Lenka s.r.o.

Alexandra Rudnaya 21 (4. stock)

010 01 Žilina

Vec: Rücktritt vom Kaufvertrag

Ich möchte den Kaufvertrag auf diese Ware widerrufen:

Schreiben Sie den Namen der Ware oder die Nummer der Bestellung und die Nummer der Rechnung, auf Grund der Ihnen die Ware geliefert wurde.

Datum der Bestellung der Ware: schreiben Sie das Datum der Bestellung

Datum des Empfangs der Ware: schreiben Sie das Datum des Empfangs der gelieferten Ware

Grund des Rücktritts vom Kaufvertrag: es ist keine Pflicht des Käufers den Grund des Rücktrittst zu erwähnen

Das Geld fordere ich an mein Bankkonto zu überwiesen: schreiben Sie die Kontoangaben in der Form IBAN, Bankverbindung, Name von der Bank, Bargeld oder die Banküberweisung, bitte erwähnen Sie Ihre Adresse: Name, Familienname, Adresse

In .... schreiben Sie die Stadt und Datum .....

Mit freundlichen Grüßen

bitte erwähnen Sie Ihre Adresse: Name, Familienname, Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, die Stadt/das Dorf) + Ihre Unterschrift.

Anhang: Rechnung

Rücktritt versenden Sie bitte an diese Adresse: 

Be Lenka s.r.o., 

Alexandra Rudnaya 21 (4. stock)

010 01 Žilina

6.7.

Der Käufer ist verpflichtet spätestens bis 14 Tage ab den Tag des Widerrufs die Ware zurück dem Verkäufer an die Adresse Be Lenka s.r.o., Alexandra Rudnaya 21 (4. Etage), 010 01 Žilina zu schicken, oder die Ware bei dem Verkäufer persönlich in dem Betrieb nach dem vorigen Vereinbaren abgeben. Die Kosten an das Zurückschicken der Ware übernimmt der Käufer. Die Frist nach dem ersten Satz hält sich in Stand, falls die Ware zum Transport abgegeben wurde oder direkt dem Verkäufer spätestens an dem letzten Tag der Frist abgegeben. Mit der Sicht an das, dass der Verkäufer keine Verantwortung für den eventuellen Verlust trägt, wird es empfohlen die Ware als die eingeschriebene versicherte Sendung oder mit dem erwählten Kurierdienst zu schicken. Die Ware, die an die Nachnahmesendung versendet wurde, wird vom Verkäufer nicht entgegengenommen.

6.8. 

Der Verkäufer ist verpflichtet spätestens bis 14 Tage ab den Tag des Empfangs der Ware dem Käfer alle Zahlungen, die er von ihm auf Grund des Kaufvertrags oder mit der Verbindung mit dem Kaufvertrag bekommen hat, inbegriffen die Transportkosten erstatten. Die Erstattung wird auf die gleiche Weise, die der Käufer beim Bezahlen der Bestellung dem Verkäufer benutzen hat, falls der Käufer nicht in dem Widerruf eine andere Weise erwähnen hat, und das ohne weiteren Kosten. Im Fall, dass der Käufer jedoch nur teilweise vom Vertrag zurück tritt, d.h. nur in Bezug auf einige Produkte, während der Käufer die anderen Produkte behält, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Käufer einen Teil der Kosten für die Lieferung der Ware zu erstatten, der nicht proportional bestimmt werden kann und daher wird der Käufer erstattet in diesem Fall nur der Kaufpreis der konkreten Ware, für die teilweise vom Vertrag zurückgetreten wird.

6.9. 

Das Recht auf Widerruf des Kaufvertrags vergeht dem Käufer im Fall, dass der Käufer sein Recht in dem Zeitraum und mit der Weise, die in den vorigen Punkten dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet wird, nicht geltend gemacht hat.

6.10.

Es wird empfohlen dem Käufer beim Zurückschicken der Ware das Paket mit dem Kurier und mit der Paketversicherung zu schicken.

6.11.

Der Verbraucher nimmt zur Kenntnis, dass falls mit der Ware auch Geschenke geboten sind, ist der Schenkungsvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Verbraucher mit der annullierten Bedingung, d.h. wenn zu dem Anwenden des Widerrufrechts kommt, der Schenkungsvertrag verliert seine Wirksamkeit und der Verbraucher ist verpflichtet zusammen mit der Ware, die der Betreff der Kaufvertrags war, auch alle Geschenke zurückschicken. Falls diese Geschenke nicht zurückgeschickt werden, wird ihr Wert für grundloses Bereichern des Verbrauchers gehalten. Falls es nicht möglich ist, die Geschenke zurückzuschicken, kann der Verkäufer sein Recht an den Geldersatz in dem gewöhnlichen Wert des Preises der Geschenke.

6.12. 

Die Überweisung der möglichen Ermäßigungsgutscheins dem Verbraucher ist einseitige Rechthandlung des Verkäufers. Falls der Verbraucher widerruft den Kaufvertrag in der Hinsicht auf die Ware, die er ganz oder nur Teilweise mit dem Ermäßigungsgutschein bezahlt hat, hat keinen Anspruch an das Einlösen weder des Geldes für den Ermäßigungsgutschein noch anderen Ersatz. Der Verbraucher hat das Recht immer nur an das Erstatten des bezahlten Kaufpreises und der Transportkosten.

6.13. 

Die Bedingungen des Widerrufs vom Kaufvertrag, die in diese Paragraph von den Geschäftsbedingungen erwähnt sind, werden nicht bei dem Käufer, der kein Verbraucher ist angewendet.

7. Gewährleistungsbedingungen und Reklamationsordnung

7.1. 

Der Verkäufer ist für die Mängel verantwortlich, die die Ware beim Empfang vom Käufer hat und auch für die Mängel, die mit der Ware in der Garantiefrist entstehen. Bei den gebrauchten Sachen ist der Verkäufer nicht verantwortlich für die Mängel, die mit dem Gebrauch oder der Abnutzung entstehen. Bei den Sachen, die für einen niederen Preis verkauft werden, ist der Verkäufer für die Mängel, wegen diese Mängel der niedere Preis vereinbart wurde, nicht verantwortlich. Firma Be Lenka s.r.o. verwendet die umweltfreundlichsten natürlichen Farbstoffe für Schuhoberteile, dazu verfügt über Zertifikate über die Eignung des verwendeten Materials. Bei Kontakt mit Wasser kann die Farbe des Schuhoberteils den Fuß oder die Socken (oder andere Teile des Kleidungsstücks) /abfärben/verschmutzen. Bei farbigen Schuhmodellen ist die Färbung des Schuhoberteils eine natürliche Eigenschaft des Materials bei Kontakt mit Wasser und daher entsteht kein Grund fűr die Reklamation.

7.2. 

Die Garantiefrist ist in dem Fall, dass der Käufer ist der Verbraucher, 24 Monate für die neue Ware und 12 Monate auf die gebrauchte Ware. In dem Fall, dass der Käufer ist eine andere Person als der Vermittler, vornehmlich der Unternehmer, ist die Garantiefrist auch für die gebrauchte Ware 12 Monate. Die Garantiefrist fängt ab den Tag des Empfangs der Ware vom Käufer oder von der anderen kompetenten Person an.

7.3. 

Die Reklamation wird nach der gültigen Reklamationsordnung erledigt. Der Käufer nach der Versendung der Bestellung dem Verkäufer bestätigt, dass er über die Bedingungen und über die Weise der Reklamation der Ware einschließlich der Angaben über das, wo die Reklamation angewendet werden kann, in Einklang mit der Anordnung § 18 Abschnitt 1 Ges. Nr. 250/2007 Ges. S. über den Schutz des Verbrauchers und über die Änderung des Gesetzes den Slowakischen Nationalrates Nr. 372/1990 Sammlung über die Ordnungswidrigkeiten in der gültigen Fassung (weiter nur „Gesetz über den Schutz des Verbrauchers) und Gesetzes Nr. 102/2014 Ges. S. ordentlich informiert wurde.

7.4. 

Reklamationsordnung bezieht sich an die Ware, die der Käufer von dem Verkäufer in dem E-Shop www.belenka.com, belenka.cz, belenka.sk, belenka.de gekauft hat.

7.5. 

Das Gewährleistungsrecht kann der Käufer nur an die Ware anwenden, die Mängel hat und die beim Verkäufer gekauft wurde.

7.6. 

Der Käufer soll die mangelhafte Ware beim Verkäufer ohne unnötige Verzögerung von der Entstehung des Mangels reklamieren. Der Tag der Anwendung der Reklamation ist der Tag an dem die Reklamation der Ware dem Verkäufer schriftlich angekündigt wurde, folgend soll der Käufer die Ware zur Reklamation dem Verkäufer abgeben. Der Käufer soll die reklamierte Ware, einschliesslich alle ihre Komponente, in hygienisch unschädlichem Zustand abgeben, damit andere Personen mit der Ware sicher manipulieren koennen. Sonst ist der Verkäufer berechtigt die Reklamation der Ware ablehnen. Die Versandkosten für die reklamierende Ware übernimmt der Käufer.

7.7.

Dem Käufer wird empfohlen die Ware beim Empfang zu kontrollieren.

7.8. 

Falls die Ware mangelhaft ist, hat der Käufer das Recht an die Reklamation, in der schriftlichen Reklamation beschreibt der Käufer den Charakter der mangelhaften Ware und vorschlägt die Weise der Reklamationserledigung. Falls die Ware die vereinbarten Eigenschaften nicht hat, wobei den Mangel entfernbar ist, hat der Verbraucher das Recht an die kostenlose, rechtzeitige und ordentliche Entfernung des Mangels. Der Verkäufer soll den Mangel ohne unnötige Verzögerungen entfernen. Der Verbraucher kann statt der Entfernung des Mangels auch den Austausch der Ware verlangen oder falls der Mangel nur an einem Teil der Ware ist, kann der Verbraucher den Austausch des Teiles, wenn damit dem Verkäufer keine inadäquate mit Bezug auf den Preis der Ware oder auf die Wichtigkeit des Mangels entstehen. Der Verkäufer kann immer statt der Entfernung des Mangels die mangelhafte Ware gegen die gute Ware, falls es dem Verbraucher keine Schwierigkeiten bringt, austauschen.

7.9. 

Der Verkäufer ergibt dem Käufer die Bestätigung über die Anwendung der Reklamation der Ware in der geeigneten Form der E-Mail oder in der schriftlichen Form.

7.10. 

Der Käufer hat kein Recht an die Reklamation der Mängel, über die er vom Verkäufer in der Zeit des Kaufvertragsabschließens aufmerksam gemacht wurde, oder über die er mit der Beachtung an die Umstände, bei denen der Kaufvertrag abgeschlossen wurde, musste der Käufer informiert werden (z.B. die Ware mit der Ermäßigung).

7.11. 

Die Reklamation bezieht sich nicht an die Beschädigungen der Ware, die dem Käufer verursacht wurden:

- natürliche Abnutzung

- Verschmutzung der Ware und ihrer Teile

- die Vernachlässigung der vorgeschriebener Pflege um die Ware

- Gebrauch der Ware unter den Bedingungen, für die die Ware geeignet ist z.B. die Temperatur, Feuchtigkeit, Staub, chemische und mechanische Einflüsse der Umgebung, in der die Ware üblich gebraucht wird.

- der Eingriff in die Ware von der unberechtigten Person (die laienhafte Reparatur oder Korrektur)

- bei dem Gebrauch der Ware, die im Widerspruch mit der Gebrauchsanleitung, technischen Norm, anderen Dokumentation zu der Ware oder mit dem Zweck zu dem die Ware geeignet ist

- mit mechanischer Beschädigung, vornehmlich zerrissene, durchgeschnittene, mit der Wärme beschädigte Ware, die Ware, die beschädigt war mit dem unvorsichtigen unangemessenen physischen Umgehen, mit absichtlichem Verkratzen der Schickt der Ware und so ähnlich.

- nach der Garantiefrist

Firma Be Lenka s.r.o. verwendet die umweltfreundlichsten natürlichen Farbstoffe für Schuhoberteile, dazu verfügt über Zertifikate über die Eignung des verwendeten Materials. Bei Kontakt mit Wasser kann die Farbe des Schuhoberteils den Fuß oder die Socken (oder andere Teile des Kleidungsstücks) /abfärben/verschmutzen. Bei farbigen Schuhmodellen ist die Färbung des Schuhoberteils eine natürliche Eigenschaft des Materials bei Kontakt mit Wasser und daher entsteht kein Grund fűr die Reklamation.

7.12. 

Der Verkäufer verpflichtet sich die Reklamation und das Reklamationsverfahren zu beenden mit dem Übergeben der reparierten Ware, dem Austausch der Ware, dem Erstatten des Kaufpreises der Ware, dem schriftlichen Aufruf auf die Übergabe des Erfüllens, der Auszahlung der Ermäßigung vom Preis der Ware oder begründeter Ablehnung der Reklamation der Ware.

7.13. 

Das Erledigen der Reklamation bezieht sich nur an die Mängel, die in der Beschreibung der Mängel bei dem Anwenden der Reklamation erwähnt sind.

7.14. 

Falls es sich um einen beseitigten Mangel handelt, wird die Reklamation so erledigt, dass der Verkäufer sicherstellt das Beseitigen des Mangels. Der Verkäufer kann immer anstatt des Beseitigens der Mängel die mangelhafte Sache gegen eine Sache ohne Mängel austauschen.

7.15. 

Falls es sich um den nicht beseitigten Mangel handelt und der Mangel verhindert dem Käufer die Sache als eine Sache ohne den Mangel zu benutzen, hat der Käufer das Recht an den Austausch der Sache oder hat das Recht an den Widerruf des Kaufvertrags oder hat das Recht an die entsprechende Ermäßigung vom Preis der Sache.

7.16. 

Falls die Sache wird für den niedrigeren Preis verkauft oder die gebrauchte Sache mangelhaft ist, hat der Käufer statt des Rechtes an den Austausch der Sache das Recht an die entsprechende Ermäßigung.

7.17. 

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die mangelhafte Ware gegen andere ähnliche Ware mit vergleichbarem Parameter zu wechseln. Falls die Ware getauscht wird, fängt die Garantiefrist ab dem Tag des Empfangs der neuen Sache vergehen an.

7.18. 

Der Verkäufer ist verpflichtet die Reklamation erledigen und über das Erledigen der Reklamation dem Käufer, der der Verbraucher ist, das schriftliche Dokument (auch per E-Mail) spätestens bis 30 Tage ab dem Tag an dem die Reklamation zur Geltung gebracht ist, verlegen.

7.19. 

An das Erledigen der Reklamation des Käufers, der kein Verbraucher ist, bezieht sich nicht die 30-Tage Frist in dem Sinn des Gesetzes über dem Schutz des Verbrauchers. Die Frist an das Erledigen der Reklamation in diesem Fall ist nicht vom Staat festgesetzt, der Verkäufer bindet sich die Reklamation in der Frist von 60 Tagen zu erledigen.

7.20. 

Die Garantiefrist wird um den Zeitraum verlängert, in dem der Käufer die Ware auf Grund der Garantiereparatur der Ware nicht benutzen konnte.

8. Die Bedingungen der Vermietung der Ware

8.1. 

Der Verkäufer (in diesem Paragraph 8. Allgemeiner Geschäftsbedingungen weiter als der „Vermieter“ bezeichnet) bietet den Kunden an der Internetseite des E-Shops auch die Möglichkeit zeitweilig (während des abgehandelten Zeitraumes) die Ware für die vorher festgesetzte Gebühr (Miete) zu vermieten, und das unter den Bedingungen, die in diesem Paragraph der allgemeinen Geschäftsbedingungen festgesetzt sind.

8.2.

Die Bedingung für die Entstehung des Vermietungsvertrags ist das Ausfüllen der elektronischen Bestellung auf der Internetseite des E-Shops www.belenka.com, www.belenka.sk, www.belenka.de, www.belenka.cz für die Vermietung der Ware und die Bindungsannahme, der Kunde bekommt eine E-Mail, in der er über die Annahme der Bestellung in das elektronische System des Vermieters informiert wird. Der Mieter kann die Bestellung kostenlos bis 24 Stunden vor dem Tag der Versendung der vermieteten Ware oder vor dem Tag, wann der Kunde persönlich die Ware nach dem Abkommen abholen soll. Das Absagen der Bestellung kann der Mieter per E-Mail an die Kontaktperson, die an der Internetseite des E-Shops erwähnt ist, schicken. Falls der Vermieter die Ware dem Mieter vor dem, wie der Mieter das Absagen der Bestellung dem Vermieter zugestellt hat, soll der Mieter bis 3 Tage ab Empfang der vermieteten Ware die Ware an die Adresse des Vermieters zurückschicken.

8.3. 

Der Vermietungsvertrag wird an den bestimmten Zeitraum abgeschlossen. Die Zeit der Vermietung bestimmt der Mieter in seiner elektronischen Bestellung, wo er die genaue Zahl der Tage erwähnt. Die Zeit der Vermietung beginnt ab den nächsten Tag nach dem Empfang der Ware. Die Vermietung endet am letzten Tag der Vermietung. Die Zeit der Vermietung kann Verkürzt oder Verlängert werden, nach dem gegenseitigen Abkommen der Vertragsseiten. Falls die Ware nach dem Beenden der Miete nicht zurückgeschickt wird, wird der Vermietungsvertrag automatisch nicht verlängert.

8.4. 

Der Mieter soll die Ware dem Vermieter am letzten Tag der Vermietung zurückschicken. Entscheidend ist das Datum an der Briefmarke. Falls der Mieter diese Pflicht nicht erfüllt, soll er dem Vermieter die Summe, die für den Gebrauch der Ware nach dem Beenden der Vermietung, bezahlen, und das in der Summe, als ob die Vermietung immer dauerte (die Vermietung pro ein Tag x die Zahl der Tage, über die der Mieter sich mit dem Versand der Ware verspätet hat).

8.5. 

Die Gebühr für die Vermietung der Ware (Miete) ist an der Internetseite des E-Shops angeführt. Zu der Gebühr für die Vermietung der Ware werden die Versandkosten für den Versand der Ware dem Mieter entstehen, dazugerechnet, und das in der Summe, die in der elektronischen Bestellung nach der gewählten Weise der Lieferung angeführt ist. Nach dem gegenseitigen Abkommen ist möglich die Ware auch persönlich in dem Betrieb des Vermieters abzuholen.

8.6. 

Der Vermieter schickt die Ware an die Adresse, die der Mieter in der elektronischen Bestellung erwähnt hat, und das nach der Zahlung der Miete und nach dem Ankommen der Vorauszahlung für die Vermietung der Ware. Die Höhe der Vorauszahlung für die Vermietung ist bei jeder Ware getrennt angeführt. Die Vorauszahlung wird dem Mieter bis 14 Tage nach der Lieferung der vermieteten Ware dem Vermieter erstattet.

8.7. 

Die Vermieter ist nicht kompetent die vermietete Ware weiter zu vermieten.

8.8. 

Der Vermieter trägt keine Verantwortung für die Schaden, die bei dem unpassenden Gebrauch der vermieteten Ware entstehen. Die Anordnungen des Paragraphs sind jedoch in gleicher Weise gültig.

8.9. 

Der Vermieter darf keine Korrekturen und Änderungen an der vermieteter Ware ohne ausdrückliche Zustimmung des Vermieters ausüben.

8.10. 

Der Mieter verpflichtet sich ohne unnötige Verzögerung dem Vermieter alle Beschädigungen, Kaputt machen, Verlust oder Entwendung der vermieteten Ware telefonisch oder per E-Mail informieren. Die Telefonnummer und die E-Mail Adresse sind an der Internetseite des E-Shops angeführt.

8.11. 

Der Mieter verpflichtet sich die ganze Vermögensverantwortung für die vermietete Ware tragen. Der Mieter soll die Ware schützen, damit keine Beschädigung an der Ware entsteht. Falls der Mieter diese Pflicht verletzt und an der vermieteten Ware nicht entfernbare Beschädigung entsteht, soll der Mieter dem Vermieter die Vertragsstrafe in der Höhe 10,-EUR bezahlen. Falls die vermietete Ware verloren wird oder die Beschädigung nicht entfernbar wird, soll der Mieter dem Vermieter die Vertragsstrafe in der Höhe der angenommenen Vorauszahlung für die Vermietung der Ware bezahlen.

8.12. 

Der Vermieter ist kompetent einseitig an die angenommene Vorauszahlung für die Vermietung der Ware alle finanzielle Ansprüche gegenüber dem Mieter, vornehmlich den Anspruch an die Bezahlung der Vertragsstrafe nach dem Punkt der allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Anspruch an die Bezahlung der Miete und den Anspruch an die Nachzahlung der Summe für den Gebrauch der Ware nach dem Beenden der Miete. Dem Mieter wird nur der Saldo von der angenommenen Vorauszahlung nach der Anwendung des Rechtes am das Verrechnen erstattet.

8.13. 

Der Mieter soll die Ware im Zustand, in dem die Ware geliefert wurde, zurückschicken und das als die eingeschriebene Sendung an die Betriebsadresse des Vermieters. Nach dem gegenseitigen Abkommen ist möglich die Ware auch persönlich in den Betrieb des Vermieters zurückbringen. Es wird empfohlen die Sendung versichern zu lassen, denn für den möglichen Verlust trägt der Vermieter keine Verantwortung.

9. Der Schutz der persönlichen Daten, Registration in dem E-Shop und die Urheberrechte

9.1. 

Der Besucher vom E-Shop hat in den Rahmen seiner Bestellung oder außer der Bestellung die Möglichkeit sich im E-Shop registrieren und so ein registrierter Verbraucher zu sein.

9.2. 

Die Registration im E-Shop ist möglich auf Grund des Ausfüllen der Registrationsangaben und der Äußerung der freiwilligen Zustimmung mit der Registration, damit der registrierte Benützer bekommt die Möglichkeit seine Bestellungen in dem on-line Raum zu leiten, die Möglichkeit die nächste Einkäufe ohne die Notwendigkeit die Kontaktangaben wieder erwähnen zu realisieren, die Möglichkeit die Geschichte von den Einkäufen zu verfolgen und die Möglichkeit die Vorteile des Treueprogramms auszunutzen, d.h. kostenlos zur Verfügung stellenden Diensten des Verkäufers. Der registrierte Benützer trägt nur den Preis für die Ausnutzung der Mittel für die Fernkommunikation, die bei dem Zutritt zu dem E-Shop und bei der Registration benutzt werden.

9.3. 

Eventuelle Komplikationen bei der Registration in dem E-Shop oder die Fehler, die mit dem Benutzerkonto verbunden sind, kann der registrierte Benützer dem Verkäufer melden, der aber keine Verantwortung dafür trägt, dass sein System, auch das Verbraucherkonto, ununterbrochen erreichbar wird, vor allem aus dem Grund der nötigen Aktualisierung und nötigen Reparatur der Software - und Hardware Ausstattung.

9.4. 

Das Benutzerkonto des registrierten Benutzers ist mit dem Anmeldungsnamen, beziehungsweise mit der E-Mail Adresse und dem Passwort geschützt. Der Benutzer ist verantwortlich für die Sicherung dieser Anmeldungsangaben vor dem Verlust und dem Missbrauch.

9.5. 

Der registrierte Benutzer kann sein Benutzerkonto in dem E-Shop jederzeit und ohne Beschränkungen auflösen.

9.6. 

Der Verkäufer kann das Benutzerkonto des registrierten Benutzer auflösen, falls der registrierte Benutzer sein Konto länger als 1 Jahr nicht benutzt oder in dem Fall, wenn der registrierte Benutzer grob seine Pflichten, die aus diesen Geschäftsbedingungen folgen, verletzt.

9.7. 

Falls der registrierte Benutzer gibt in dem E-Shop ein Kommentar oder die Bewertung zu den Produkten des Verkäufers, eventuell ein Foto oder ein Werk, das mit dem Urheberrecht geschützt ist, ist gültig, dass der registrierte Benutzer dem Verkäufer unentgeltliche, exklusive, territorial und zeitgemäß unbegrenzte Lizenz gibt, mit dieser Lizenz kann der Verkäufer dieses Werk veröffentlichen und weiter bearbeiten und kommerziell benutzen. Der registrierte Benutzer soll keine Werke, die mit dem Urheberrecht geschützt sind, in dem E-Shop veröffentlichen. Der Benutzer soll auch keine Werke in dem E-Shop veröffentlichen, die allgemeine Bindungsrechtsvorschriften beschädigen, oder die ohne der Zustimmung in die persönliche Rechte oder Urheberrechte der dritten Person betreffen und die mit dem Inhalt die Öffentlichkeit empören oder zum Gewalt ermahnen, der Inhalt des auf dem E-Shop des Verkäufers veröffentlichen Werkes darf nicht vulgär sein oder an andere Weise merklich unpassend sein.

Allgemeine Belehrung über die Bearbeitung und Schutz der persönlichen Daten:

9.8. 

Der Käufer, respektive der Mieter beziehungsweise der registrierte Benutzer (weiter zusammen nur „Käufer“) nimmt zur Kenntnis, dass dem Abschließen des Kaufvertrags mit dem Verkäufer mit Hilfe von dem E-Shop, bei dem Gebrauch des E-Shops, bei der Registration in dem E-Shop oder bei der Registration des Newsletters werden die persönlichen Daten bearbeitet, die Bearbeitung und der Schutz von diesen Angaben werden nach den Anordnungen des EU Parlaments und des Rates der EU Nr. 2016/679 von dem 27. April 2016 über den Schutz von natürlichen Personen bei der Bearbeitung von den persönlichen Daten und über die freie Bewegung dieser Daten und des Gesetzes Nr. 18/2018 Ges. S. über den Schutz der persönlichen Daten und über die Änderung und die Ergänzung von manchen Gesetzen verwaltet. Nähere Informationen über die Bearbeitung und den Schutz der persönlichen Daten sind auch in den Extrabedingungen des Schutzes von den persönlichen Daten erreichbar.

Der Verkäufer macht gleichzeitig Aufmerksam, dass bei dem Abschließen des Vertrags kommt zu der Bearbeitung der identifikations- und kontakten Angaben, die der Käufer bei seiner Bestellung eingegeben hat, und das zu dem Zweck der Erfüllung der Rechten und Pflichten, die aus dem Vertrag folgen, der Vertrag ist auch der juristische Grund für die Bearbeitung von den Daten für die Bearbeitung des angegebenen Zwecks. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass ohne freiwillige Leistung von diesen Angaben kann der Vertrag nicht abgeschlossen und die Erfüllung des Vertrags nicht möglich werden.

In dem Fall der Registrierung in dem E-Shop kommt zu der Bearbeitung von den Anmeldungs- und Kontaktangaben des Käufers, und das für den Zweck der Einrichtung des Benutzerkonto und zur Verfügung stellen von den oben genannten Diensten, die mit der Registration auf Grund der Zustimmung des Käufers verbunden sind, die Zustimmung ist auch der juristische Grund der Bearbeitung von den Angaben für den gegebenen Zweck der Bearbeitung. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass ohne freiwillige Leistung von diesen Angaben und der Zustimmung kann die Benutzerkonto Einrichtung und das zur Verfügung stellen von den Diensten, die mit der Registration verbunden sind, nicht möglich werden.

Persönliche Angaben für den Zweck des Vertrags werden bis die Zeit der Dauer von den Gesetz festgesetzten Pflichten des Verkäufers bearbeitet, die Pflichten des Verkäufers folgen aus den allgemeinen Bindungsrechtsvorschriften, besonders aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch, dem Gesetz über den Schutz des Verbrauchers bei dem Verkauf der Ware oder bei dem zur Verfügung stellen der Dienste auf Grund des Vertrags, der elektronisch abgeschlossen wurde oder des Vertrages, der außer die Betriebsräume des Verkäufers abgeschlossen wurde, des Gesetzes über die Archive und Registraturen, des Gesetzes über die Buchhaltung und des Gesetzes über Mehrwertsteuer, d.i. minimal für die zeit 10 Jahre. Persönliche Angaben für den Zweck der Registration in dem E-Shop werden für die Zeit bis das Interesse des Käufers um das Benutzen des Benutzerskontos und der Diensten, die mit der Registration in dem E-Shop verbunden sind, dauert, bearbeitet.

Mit der Bearbeitung der persönlichen Angaben des Käufers kann der Anbieter der E-Shop Lösung bei dem Garantieren dem ordentlichen Betrieb vom E-Shop und der Verwalter von CRM System des Verkäufers (z.B. die unabhängige Programmierer), der Anbieter von den Buchhaltungsdiensten bei der Verbuchung der Steuerquittungen des Verkäufers und des Anbieters von den Lieferdiensten bei der Lieferung der bestellten Ware beauftragt werden. Bei der Bearbeitung der persönlichen Daten des Käufers wird nicht zu der automatischen Entscheidung und auch zu keinem Profilieren, wobei der Verkäufer hat nicht vor, die persönlichen Angaben in ein drittes Land , weder einer internationalen Organisation oder den dritten Personen weiterzuleiten, die Ausnahme ist der Vermittler. Der Käufer hat vor allem das Recht von dem Verkäufer den Zugang zu seinem persönlichen Angaben, deren Korrekturen oder das Löschen, eventuell die Beschränkung der Bearbeitung fordern, das Recht widerrufen seine Zustimmung mit der Bearbeitung der persönlichen Daten in dem Zusammenhang mit der Registration in dem E-Shop, das Recht einwenden gegen die Bearbeitung, auch das Recht eine Beschwerde an das Amt, das für den Schutz der persönlichen Daten zuständig ist, einreichen. Die Kaufmöglichkeit der Ware in dem E-Shop und die Möglichkeit der Registration im E-Shop sind nicht für die Käufer die jünger als 16 Jahre alt sind, bestimmt.

10. Finale Bestimmungen

10.1. 

Der Verkäufer vorbehält sich das Recht an die Änderung von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Pflicht der schriftlichen Anzeige der Änderung in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen ist erfüllt, wenn die Änderung an der Internetseite des E-Shops veröffentlicht www.belenka.com, www.belenka.sk, www.belenka.cz, www.belenka.de wird.

10.2. 

Der Käufer stimmt überein, dass er vor dem Ausfüllen der Bestellung mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraut wurde, und dass er mit ihnen zustimmt.

10.3. 

Die eventuelle Rechtsstreite, die bei dem Erfüllen des Kaufvertrags entstanden oder in dem Zusammenhang mit ihm die Vertragsseiten lösen werden, vor allem durch das Abkommen. Falls das Abkommen nicht möglich wird, werden die eventuellen Rechtsstreite die zuständigen Gerichte der Slowakischen Republik lösen.

10.4. 

Der Verbraucher hat das Recht sich an dem Verkäufer mit dem Antrag an die Besserung wenden, wenn er nicht zufrieden mit der Weise, mit der der Verkäufer seine Reklamation erledigt hat oder wenn er vermutet, dass der Verkäufer seine Rechte verletzt hat. Falls der Verkäufer an den Antrag des Verbrauchers ablehnend antwortet oder den Antrag bis 30 Tage ab den Tag des Versands nicht antwortet, der Verbraucher hat das Recht den Vorschlag an das Anfangen des alternativen Lösung des Rechtstreites einreichen (weiter nur „ALR“). Mit der Form ALR können nur die Rechtsstreiten gelöst werden, die von dem Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Verbraucher folgen, und die Rechtsstreite, die mit dem Kaufvertrag in Zusammenhang stehen, die Ausnahme sind die Rechtsstreite nach der Anordnung § 1 Absatz 4 des Gesetzes Nr. 391/2015 der Ges. S. und der Rechtsstreiten, denen das Wert nicht die Höhe 20,-EUR übersteigt. Der Vorschlag an das Anfangen ALR wird bei dem Subjekt ALR eingereicht nach der Anordnung §3 des zitierten Gesetzes, der Subjekt ALR ist auch die Slowakische Handelsinspektion, und das mit Hilfe dazu bestimmter Plattform oder des Formulars, dessen Muster den Anhang Nr. 1 des zitierten Gesetzes bildet. Weitere Subjekte ALR sind in der Liste auf den Internetseiten http://www.mhsr.sk/obchod/ochr... angeführt. Der Subjekt ALR kann von dem Verbraucher die Bezahlung des Gebühr an den Anfang ALR, maximal in die Höhe 5,-EURO mit MwSt. fordern. Wenn die für ALR kompetente mehrere Subjekte, das Recht der Wahl , welchem von denen der Vorschlag eingereicht wird, hat der Verbraucher. Außer ALR hat der Verbraucher das Recht sich an sachlich- und lokal- kompetent- allgemeines Gericht zu wenden. Die Plattform ALR ist an den Internetseiten https://ec.europa.eu/consumers... zugänglich.

10.5. 

Der Verkäufer ist in der Beziehung zu dem Verbraucher mit keinem Verhaltenskodex gebunden.

10.6. 

An die Beziehungen, die mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht reguliert sind, werden nach den gültigen Rechtsvorschriften der Slowakischen Republik befolgt, vor allem die betreffende Anordnungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Handelsgesetzbuches, , Gesetzes Nr. 250/2007 Ges. S. über den Schutz des Verbrauchers und über die Änderung vom Gesetzes Slowakischen Nationalrates Nr. 372/1990 S. über die Verstöße in der Fassung der späteren Vorschriften in der gültigen Fassung des Gesetzes Nr. 102/2014 Ges. S. über den Schutz des Verbrauchers bei dem Verkauf der Ware oder bei dem zur Verfügung Stehen von den Diensten auf Grund des Vertrags, der elektronisch abgeschlossen wurde, oder des Vertrags, der außer Betriebsräume in der gültigen Fassung abgeschlossen wurde.

10.7. 

Falls in dem schriftlichen Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer oder vom Gesetz nicht anders bestimmt ist, bringen alle Beziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer diese Geschäftsbedingungen zur Geltung. Die Vertragsseiten einigen sich mit dem Abschließen des Kaufvertrages mit dem Einklang mit Verfassungsparagraph 6 Abschnitt 2 Anordnung Nr. 593/2008/ES, dass die Fragen, die nicht in diesen Geschäftsbedingungen bearbeitet wurden, werden nach den Gesetzen und den weiteren allgemein verbindlichen Rechtsanordnungen der Slowakischen Republik (weiter gemeinsam nur Entscheidendes Recht) befolgt. In dem Fall, dass der Käufer ist der Verbraucher und einige von seinen Rechten und Pflichten in dem Sinn von diesen Geschäftsbedingungen und des entschiedenen Rechtes sind die Rechtsordnung des Landes, in dem er sein Wohnort hat, unterschiedlich bearbeitet, wird die Rechtsregelung benutzt, die für den Käufer günstiger ist.

10.8. 

Diese allgemeine Geschäftsbedingungen treten in Kraft gegen den Käufer mit dem Abschließen des Kaufvertrages.

In Žiline am 25. 7. 2019